Segler-Vereinigung Thalwil

Berichte und Fotos

Herbstregatta   /   30. - 31. August 2008

Das Wetter war schön und warm aber die Windprognosen standen schlecht für dieses Regattawochenende. Als ob es die Regattasegler ahnten, waren doch bis zum Meldeschluss nur 27 Boote, wovon 12 Yngling, 7 Oldtimer, 4 Corsaire und 4 H-Boote gemeldet. Andere Jahre waren es bis zu 40 Boote. Ich hoffte also noch auf ein paar Nachmeldungen. Bis zum Regattatag gab es aber nur wenige Änderungen. Schliesslich waren am Samstag 14 Yngling, 5 Oldtimer, 4 Corsaire und 6 H-Boote startbereit. Doch die schöne Morgenbrise stellte ab, und der Zürichsee zeigte sich wie erwartet von der bekannten Seite. Zur ersten Startmöglichkeit um 14 Uhr musste von der Wettfahrtleitung Startverschiebung signalisiert werden. So vertrieb man sich die Zeit mit Seglergarn spinnen; bei Kaffe, Kuchen und Grillwürsten. Die Regattateilnehmer nahmen es gelassen, lachte doch die Sonne vom beinahe wolkenlosen Himmel. Einige liessen sich sogar ein Bad im kühlen Nass nicht nehmen und schwammen ein paar Runden.

Der See blieb den ganzen Tag spiegelglatt. Um 17 Uhr signalisieren wir: Heute keine Wettfahrt mehr. Just nach dieser Ankündigung kam etwas Wind auf, aber für einen Lauf hätte dies wohl vor dem Segleressen nicht gereicht.

Um 18.30 Uhr konnten wir dann doch noch starten: mit dem Apéro und anschliessendem Nachtessen. Bei Güggeli, Salaten, Fruchtsalat und Berliner liessen wir den ersten Regattatag an diesem warmen Spätsommerabend ausklingen.

Da am Samstag früh noch eine schöne Brise wehte, hofften wir, dass sich dies am Sonntag wiederholen würde und so der erste Lauf durchgeführt werden könnte. Doch leider zerschlugen sich unsere Hoffnungen buchstäblich im Wind; wieder war Warten angesagt und die Wirtschaft lief schon bald wieder auf Hochtouren. Unsere altbewährte Wirtschaftscrew, diesmal organisiert von unserer Juniorin Fiona Müdespacher und unterstützt von weiteren Junioren, hatte alles super im Griff.

Gegen Mittag kam plötzlich aus südlicher Richtung eine leichte Brise auf. Die Wettfahrtleitung packte diese Chance und schickte alle aufs Wasser. Keiner glaubte so richtig daran, dass es was Gescheites geben könnte. Aber vom Rumsitzen, Essen und Trinken hatten alle genug und waren froh um etwas Bewegung. Dafür brauchte die Wirtschaftscrew auch mal eine Pause. Die Regattabahn wurde für einmal südlich vom Clubhaus Richtung Süd-Südost ausgelegt. Endlich konnte um 12:20 Uhr der erste Startschuss für die Yngling fallen. Danach starteten im 5 Minuten Abstand die Corsaire zusammen mit den H-Booten und Oldtimern. Doch der Wind gab wieder etwas nach und der Lauf wurde sicherheitshalber abgekürzt, damit wir wenigstens eine Wertung im Sack hatten. Unerwartet nahm dann der Wind aus gleicher Richtung wieder zu und bescherte uns einen zweiten Durchgang mir ziemlich regulären Verhältnissen. Somit konnten mit zwei gewerteten Läufen die tollen Preise auch regulär verteilt werden, und wir können doch noch auf ein erfolgreiches Regattawochenende zurückblicken.

Ganz herzlichen Dank der ganzen Crew im Regattakomitee und der Wirtschaftscrew für die tolle und gefreute Zusammenarbeit. Es hat wieder einmal sehr viel Spass gemacht und ich freue mich schon jetzt auf den Eisbärenpokal am 15./16. November 2008.

Euer Regattapräsi, Sven Heusser 

Rangliste:

Yngling (12):
1. Christoph Kohlschütter, Marc Bichsel, Erika Lehmann (YC Spiez)
2. Jan van der Kruk, Susanna Steiner (SailCom RG)
3. Thomas Huber, Helene Huber (SC Hallwil)

Corsaire (4):
1. Rudolf Knuchel, Marie-Louise Selinger (SV Thalwil)
2. Robert Keller, Peter Kunz (SIMPL Segeln im Meilener Pool)
3. Hervé und Edith Duchoud (SC Enge)
4. Robert Möhlen (SV Thalwil)

H-Boot (5):
1. Emil Hess, Urs Dümmler, Nick Librecz, Daniel Herbert (SC Enge)
2. Christian Fierz (SV Oberrieden)
3. Jürg Ganz, Eliane Menzi-Dätwyler (Zürcher SC)


Oldtimer (5):
1. Reinhold und Ernst Schmid (SIMPL Segeln im Meilener Pool) - 6.5m (1948)
2. Willi und Therese Hartmeier - 16 m2 (1970)
3. Luzius Winkler, René Weber, Michael Herzog, Yves Winkler (SV Kilchberg) - 45 m2 NK (1914)

Link zu Facebook
Besucht uns auch auf Facebook!
Zürichsee Seglerverband

Unterstützt das SSTR5 und weitere Segelprojekte