Segler-Vereinigung Thalwil

Chronik der SVT

Nachfolgend finden sich die wichtigsten Etapen unserer Vereinsgeschichte, chronologisch in absteigender Reihenfolge.

9. Juli 2016
Das neue Club-Arbeitsboot wird an der Sommernachts-Nautik-Bar vom Neptun auf den Namen TENDER II getauft.
1. Juni 2016
Anschaffung von einem neuen Club-Arbeitsboot.
Das durch eine Arbeitsgruppe evaluierte und speziell auf unsere Bedürfnisse gebaute Arbeitsboot aus Aluminium, wird angeliefert und erstmals zu Wasser gelassen.
22. Juni 2013
Clubhauseröffnung mit grossem Einweihungsfest.
Die Bauzeit für den Um- und Erweiterungbau dauerte von Oktober 2012 bis Juni 2013.
14. März 2013
Zu Ehren der Olympiateilnahme 2012 auf der 470er Jolle und zur Unterstützung der Olympiakampagne 2016, wird unser Mitglied Yannick Brauchli im Alter von 24 Jahren, an der GV 2013 als jüngstes Ehrenmitglied aufgenommen.
22. Dezember 2012
Aufrichte des Erweiterungsanbaus am Clubhaus.
16. Dezember 2012
Der Erweiterung und dem Umbau des Clubhauses wird an der Generalversammlung mit grosser Mehrheit zugestimmt. Das Kostendach beläuft sich auf Fr. 850000. Die Finanzierung soll mittels Eigenkapital, Darlehen von Mitgliedern, Subventionen sowie Spenden und Sponsolgelder erfolgen. Die Bauausführung kann nach gesicherter Finanzierung begonnen werden.
10. November 2012
Das Clubhaus wird für den Umbau in Frohnarbeit der Mitglieder ausgeräumt und teilweise Rückgebaut.
4. November 2012
Der Eisbärenpokal findet als letzter Anlass im alten Clubhaus statt.
August 2012
Die SVT ist das erste Mal an den olympischen Sommerspielen 2012 in London vertreten.
Yannick Brauchli nimmt das erste Mal und als erstes SVT-Mitglied an der Olympiade 2012 in London, auf der 470er-Segeljolle, teil. Er belegte zusammen mit seinem Vorschoter Romuald Hausser vom Genfersee, den ausgezeichneten 16. Schlussrang. Das beste Wettfahrtergebnis war der 7. Rang. Die Basis für Rio 2016 ist damit gelegt.
17. September 2011
Mit einem grossen Jubiläumsfest im Traumgarten Thalwil wird das 75-jährige Bestehen des Vereins gefeiert.
Dezember 2006
Die Webcam im Clubhaus auf den See Richtung Küsnacht wurde in Betrieb genommen und auf www.svt.ch aufgeschalten. Es war eine der ersten Webcams am Zürichsee.
9. Juni 2006
THAFE 2006
Zum 25-jährigen Bestehen des Bootshafen Farbsteig wurde vom 9.-11. Juni 2006 wieder ein Thawiler Hafen- und Seefest durchgeführt.
Juli 2005
Das zweite Pool-Boot, ein Occasion H-Boot, konnte erworben werden. Der Bootsplatz dazu befindet sich im Hafen Farbsteig.
Mai 2003
Das Clubfloss Nord musste ebenfalls wegen Rost- und Muschelbefall saniert werden. Es wurde in den Hafen geschleppt und aufs Trockene gelegt.
März 2002
Das Floss Süd vor dem Clubhaus musste wegen Rost- und Muschelbefall saniert weden. Einige Clubmitglieder und der Tauchclub "Pasa-Sub" halfen tatkräftig in Fronarbeit bei der Sanierung.
Mai 1999
Die Clubanlage wurde wieder einmal durch Hochwasser in Mitleidenschaft gezogen. Diesmal musste sogar die Feuerwehr mit Sandsäcken das Wasser zurückstauen, damit das Clubhaus nicht zu Schaden kam. Die Jollen mussten vom Trockensteg weg vorübergehend auf der Wiese in der Seeanlage Ludretikon gelagert werden.
Januar 1997
Erster Internetauftritt der SVT.
Die Webseite für die SVT wurde von zwei jungen Mitgliedern unter der Domain www.svthalwil.ch aufgeschalten. Diese konnte im April 2003 auf www.svt.ch umbenannt werden.
März 1996
Der Regatta-Pool wurde an der Generalversammlung gegründet.
Die Anschaffung eines Sportbootes "Joker" wurde gutgeheissen. Die Finanzierung wird durch die Poolmitglieder getragen. Der Club stellt einen Bojenplatz und ein zinsloses Darlehen von Fr. 25000.- zur Verfügung, welches durch die Poolmitgliederbeiträge abbezahlt wird.
Dezember 1994
25 Jahre Clubhaus
Nach 25 Jahren reger Nutzung war das Clubhaus in die Jahre gekommen. Darum wurde es im Frühsommer liebevoll renoviert.
Nach den Renovationsarbeiten wurde im Clubhaus und auf dem Partyschiff "Wadin" gebührend gefeiert.
1987
Hochwasser im Sommer überschwemmte die Trockensteganlage für Jollen. Schuld daran waren die ausgiebigen Regenfälle, die den Zürichsee erheblich über mehrere Tage anstiegen liessen.
Juli 1986
Jubiläumsfest und THAFE 86
50 Jahre SVT und 5 Jahre Bootshafen Farbsteig, dies musste natürlich wieder mit einem Thalwiler Hafen- und Seefest gebührend gefeiert werden.
1986
50 Jahre Seger-Vereinigung Thalwil -
Der Mitgliedebestand ist seit der Gründung von 16 auf 396 angewachsen. Die SVT wurde somit zum grössten Segelclub am Zürichsee.
27. August 1982
THAFE 82 - Das erste Thalwiler Hafenfest fand vom 27.-29. August 1982 statt.
Die Freude über den neuen Hafen war riesig. Im Einverständnis mit der Gemeindeverwaltung und mithilfe der anderen Thalwiler Wassersportclubs konnte das erste Hafen- und Seefest erfolgreich durchgeführt werden.
August 1981
Der neue Bootshafen Farbsteig wurde fertig gestellt und konnte mit den 132 Booten belegt werden. Die SVT kann über 17 Bootsplätze verfügen und den Mitgliedern gemäss Warteliste zuteilen.
18. August 1980
Die Bootshafen Farbsteig AG würde gegründet. Die SVT beteiligt sich mit Fr. 24000.-, dies entspricht 24% am Aktienkapital. Die Gemeinde Thalwil ist mit 52% und der Fischerverein Thalwil auch mit 24% beteiligt.
1978
Die Sägler-Chischte, das neue Mitteilungsblatt der SVT, wurde ins Leben gerufen und wurde fortan viermal pro Jahr herausgegeben. Sie ersetzt das Jahrbuch und die Seglerbriefe.
1971
Die Trockensteganlage für Jollenplätze und Beiboote wurde auf die gesamte Länge zwischen Clubhaus und Flaggenmast (Seeanlage Ludretikon), entlang dem Schrägbord zur Seestrasse, erweitert.
28. Juni 1969
Clubhauseinweihung mit grossem Fest.
Die Bauzeit dauerte vom Herbst 1967 bis Juni 1969. Im Gesamten wurden von Mitgliedern 4800 Fronarbeitsstunden geleistet. Der Bau kostete rund Fr. 170000.- und wurde durch die Mitglieder mittels einem einmaligen Beitag von Fr. 300.- und Anteilscheinen von Fr. 500.- finaziert oder sie lieferten Baumaterialien. Von der Sport-Toto-Gesellschaft erhielt der Club Fr. 35000.- Subvention.
Mai 1969
Kurz vor der Fertigstellung des Clubhauses wurde das Floss Süd vor dem Clubhaus verankert und auf die Eisenkonstruktion Holzbalken und -roste montiert.
September 1967
Baubeginn des Clubhauses auf dem Wasser auf 14 Betonpfählen und einer Eisenbetonplatte. Bauarbeiten werden hauptsächlich mittels Fronarbeit von Clubmitgliedern geleistet.
März 1967
Das endgültige Clubhausprojekt wurde vom Kanton genehmigt.
1966
Fertigstellung der Trockensteganlage für Jollenplätze. Bauzeit in Fronarbeit 1962-1966.
März 1963
Das provisorische Clubhausprojekt wurde an der Generalversammlung von den Mitgliedern gutgeheissen.
Januar 1963
Seegfrörni im Winter 1962/63. Einige Mitglieder bauten einen Eissegler, genannt "Yeti" und erreichte auf der riesigen Eisfläche grosse Geschwindigkeiten.
15. Dezember 1962
Durchführung der ersten Winterregatta der Schweiz. Gesegelt wurde vor Thalwil bei Schneegestöber.
1962
Der Bau der Trockensteganlage für Jollenplätze, entlang bis zur Mitte dem Schrägbord zur Seestarsse, wurde in Fronarbeit begonnen. Bauzeit 1962-1966.
1961
Die Seglervereinigung feiert das 25-jährige Jubiläum.
Der Mitgliederbestand war 1 Ehrenmitglied, 102 Aktive, 21 Junioren und 42 Passive. Der Mitgliederbeitrag für Aktive betrug Fr. 35.-.
1960
Der Wunsch von einem eigenen Zuhause, ein Clubhaus für die SVT, wurde immer deutlicher, da die Mitgliederzahlen stetig stiegen.
1951
Das Clubfloss Nord wurde als erstes Bauwerk der SVT eingeweiht.
1951
Gründung der Juniorenabteilung in der SVT
1950
Richard R. Wieland wurde neuer Präsident. Auf seine Initiative hin wurde das Clubfloss Nord mit Verbindungssteg vor der Seeanlage Ludretikon, zum Preis von Fr. 5500.-, an Hans Soland (Schreinermeister) in Auftrag gegeben.
15. Dezember 1936
Gründung der Segler-Vereinigung Thalwil
10 behertze Segler von Thalwil und Umgebung trafen sich in der Wohnug von Paul Utzinger als Tagespräsident zur Gründungsversammlung. Es wurde ein provisorischen Vorstand mit Willy Utzinger als Präsident, Ernst Marthaler jun. als Quästor und Hans Soland als Aktuar gewählt. Weiter waren anwesens: Gusti Soland, Ernst Marthaler sen., Theo Utzinger, Albert Mettler, Jakob Ruh und Beni Sigg.
Die Segler-Vereinigung Thalwil (SVT) ist somit nach dem Zürcher Yachtclub, dem Yachtclub Rapperswil und dem Zürcher Segelclub der 4. Segelclub am Zürichsee.
8. März 1936
1. Generalversammlung im Restaurant Schmidstube in Horgen.
Der provisorisch gewählte Vorstand unter der Leitung von Willy Utzinger wurde bestätigt und ergänzt durch den Regattaobmann Willy Bodmer und den Beisitzer Rudolf Weissenbach. Es waren im Gesamten 16 Gründungsmitglieder anwesend.
22. Februar 1936
1. Vorstandssitzung mit den drei provisorisch gewählten Vorstandsmitgliedern.
Link zu Facebook
Besucht uns auch auf Facebook!
Zürichsee Seglerverband

Unterstützt das SSTR5 und weitere Segelprojekte